Hochsensibilität

Fühlst Du Dich oft erschöpft und ausgelaugt von Deiner Umgebung und den ganzen Sinneseindrücken, die auf Dich einwirken?

Machen Dir Lärm und allgemein laute Geräusche zu schaffen?

Erschöpfen Dich Menschenansammlungen, visuelle Eindrücke (z.B. Shopping-Center)?

Bist Du empfindsamer bei Gerüchen und Geschmack?

Hast Du eine empfindliche Haut, die stark auf Klima und körperliche sowie seelische Unregelmäßigkeiten und Belastungen reagiert?

Nimmst Du die Atmosphäre und die Stimmungen anderer Menschen besonders stark wahr?

Durchlebst Du Deine eigene Gefühlswelt sehr intensiv, sowohl Glück und Freude als auch negative Emotionen wie Wut, Trauer etc.?

Brauchst Du regelmäßig Deinen Rückzug, um Dich energetisch wieder aufzuladen und zu Dir zu kommen?

 Dann bist Du wahrscheinlich hochsensibel!!! DSC_7412

Keine Angst, das ist keine Krankheit, sondern lediglich ein Wesensmerkmal, ein Charakterzug, auf den in unserem täglichen Leben in besonderem Maße zu achten ist. Es wird vermutet, dass der Anteil von Hochsensiblen in unserer Gesellschaft bei 15 bis 20 % liegt.

Es ist eine Gabe, hochsensibel zu sein!!! Die intensive Wahrnehmung der eigenen Gefühlswelt sowie der Umwelt mit all ihren Reizen ist ein Geschenk. So fühlen Hochsensible eher eine universelle Verbundenheit mit der Natur, mit anderen Menschen und können sich besser einfühlen. Daher können sie ihre Fähigkeiten am besten in sozialen, heilenden sowie beratenden Berufen einbringen und ihre Hochsensibilität leben.

Durch die fehlenden Wahrnehmungsfilter jedoch haben es Hochsensible sehr schwer, in unserer hektischen und lauten Welt zurechtzukommen. Oft werden dann belastende Situationen gemieden, was zu introvertiertem Verhalten und sozialen Ängsten führen kann.

Hier kann ein achtsamer Umgang mit Dir und sozial verträglicher Abgrenzung helfen, weiterhin am sozialen Leben teilzuhaben und im Freundes-/ Bekannten- oder Kollegenkreis aufgrund der besonderen Sensibilität und Empathie geschätzt zu werden.

Finde heraus, ob auch Du hochsensibel bist: hsp-test-erwachsene