Ayurvedische Tagesroutine (Teil 1)

Hallo Ihr Lieben!

Die Nachfrage nach der Leseprobe zu meinem E-Book „Ernährung nach Ayurveda für hochsensible Menschen“ ist sehr hoch und ich freue mich so sehr über Euer Interesse! Wenn Du auch eine kostenlose Leseprobe möchtest, dann bestell sie bitte hier: http://ayurtaraonline.getresponsepages.com

Heute möchte ich Euch ein paar ayurvedische Empfehlungen geben, wie Ihr am besten in Euren Tag starten könnt, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und zu halten.

Nach Ayurveda ist die Tagesroutine wichtig und notwendig, um einen radikalen Wandel in Deinen Körper, Geist und Bewusstsein herbeizuführen. Die Einhaltung eines regelmäßigen Ablaufes bringt Deine Grundkonstitution ins Gleichgewicht, beugt den Alterungsprozess vor, unterstützt den Stoffwechsel und sorgt für Selbstbewusstsein, Disziplin, Friedfertigkeit, Glück und ein langes Leben.

Da das tägliche Leben voller Dynamik ist und einem ständigem Wandel unterliegt, ist es wichtig, einer disziplinierten Lebensweise zu folgen, um die eigene Gesundheit zu erhalten und Krankheiten zu vermeiden. Gesundheit ist ein Zustand, in dem die Doshas im Gleichgewicht sind, die Verdauungskraft Agni gut funktioniert, die Gewebe (Dhatus) gut gebildet sowie die Abfallstoffe (Malas) vollständig ausgeschieden werden. Du erlebst dann eine Harmonie der Sinne, des Geistes und der Seele. Doch dieses Gleichgewicht kann jederzeit gestört werden und zu Krankheit und Leid führen. Daher ist es ratsam, dass Du den ayurvedischen Empfehlungen zur Tagesroutine folgst, wenn Du ein langes gesundes und glückliches Leben haben möchtest.

Im folgenden gebe ich Dir nun die ersten 5 Punkte, wie Du Deinen Tag am besten beginnen kannst. Die weiteren erhältst Du in der Fortsetzung…

1. Wache während „Brahma Muhurta“ auf

„Brahma Muhurta“ sind die letzten 3 Stunden der Nacht, von 3 Uhr bis 6 Uhr morgens. Diese Zeit wird als die beste Zeit erachtet, um zu studieren und zu Wissen zu gelangen oder zu meditieren. Vor Sonnenaufgang sind liebevolle und reine Qualitäten in der Natur, die für einen friedvollen Geist und frische, wache Sinne sorgen. Im allgemeinen sollten hochsensible Vata-Typen um 6 Uhr, ehrgeizige Pitta-Typen gegen 5:30 Uhr und gemütliche Kapha-Typen um 4:30 Uhr aufstehen.

Nach dem Aufwachen kannst für einige Zeit in Deine Hände schauen und dann diese sanft über Dein Gesicht, Deinen Brustkorb und bis zur Taille streichen. Das reinigt Deine Aura.

2. Bete vor dem Aufstehen

Bevor Du vom Bett aufstehst, sprich ein Gebet:

„Liebe göttliche Kraft, du bist in mir, in jedem Atemzug, in jedem Vogel, in jedem Berg. Deine Berührung erreicht alles und ich bin gut beschützt. Danke Dir für diesen wunderschönen Tag, der vor mir liegt. Möge Freude, Liebe, Frieden und Mitgefühl ein Teil meines Lebens sein und aller, die mich heute umgeben. Ich heile und ich bin geheilt.“

Berühre nach dem Gebet den Boden mit Deiner rechten Hand, berühre dann deine Stirn mit großer Liebe und Respekt für Mutter Erde.

3. Wasche Dein Gesicht, Mund und Augen

Wasche Dein Gesicht mit kaltem Wasser und spüle Deinen Mund aus. Wasche auch Deine Augen mit kaltem Wasser und massiere die Augenlider mit sanftem Druck. Zwinkere Deine Augen 7 Mal und dann lasse sie in alle Richtungen rotieren. Trockne Dein Gesicht mit einem sauberen Handtuch ab.

4. Trinke Wasser

Trinke ein Glas Wasser in Zimmertemperatur, das über Nacht in einem Kupferbecher stand. Es reinigt den Magen-Darm-Trakt, spült die Nieren und stimuliert die Darmbewegung. Wenn Du jedoch den Tag mit einem Kaffee oder Tee beginnst, entziehst du den Nieren ihre Energie, überforderst die Nebennieren und erzeugst Verstopfung.

5. Ausscheidung 

Gehe danach zur Toilette für Deinen Stuhlgang. Durch ungenügende Verdauung der Mahlzeit des vorherigen Abends oder Schlafmangels kann dies verhindert werden. Wenn Du jedoch das Wasser trinkst und danach immer zu einer bestimmten Zeit zur Toilette gehst, hilft dies, die Darmbewegungen zu regulieren. Auch wechselnde Nasenlochatmung, also die Atmung durch nur ein Nasenloch, kann helfen, die Darmbewegungen zu aktivieren.

Fortsetzung folgt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s